DIE SIEBEN LEBEN DES MAXIMILIAN

MÜNZWURF

17:00 Uhr — Altstadt Hall / Oberer Stadtplatz

Komposition, Künstlerische Gesamtleitung: Dietmar Wiesner, Bernhard Gander
Texte: Kathrin Röggla
Dirigenten, Einstudierung: Otto Hornek, Susanne Jäger, Andreas Schiffer, Maria Luise Senn-Drewes, Thomas Steinbrucker

Salinenmusik Hall
Speckbacher Stadtmusik Hall
Stimmsalz – Gemischter Chor Hall in Tirol
Jugendchor Stimmpfeffer
Schülerinnen und Schüler des Franziskanergymnasiums Hall
Schülerinnen und Schüler der Schlagzeugklassen der Musikschule Hall

Werft eine Münze! Kopf oder Zahl, Kopf oder Kopf, Wappen oder Pferd, Krieg oder Frieden, Schweizer Krieg oder Italienischer, Katholische Kirche oder Reformation, Europa oder Neue Welt, Mittelalter oder Renaissance, Gegenwart oder Vergangenheit?
Die Stadt, die auseinanderstrebt, die Stadt die zusammenkommt? Werft eine Münze! Und ihr werdet sehen, es gibt mehr als zwei Seiten. Es gibt eine dritte Seite, wenn man nur genau hinsieht. Sucht die dritte Seite der Münze! Sie führt euch raus aus dem Schlamassel.
Zentraler Anlaufpunkt der Musiktheater-Aktion „Münzwurf“ wird die Altstadt mit dem Oberen Stadtplatz vor der Kirche St. Nikolaus sein. Aus allen Richtungen werden die beteiligten Gruppen musizierend durch die vielen kleinen verwinkelten Gassen sternförmig auf den Oberen Stadtplatz ziehen, an dem es am Ende, zugleich Höhepunkt der Aktion, ein gemeinsames Aufeinandertreffen der mitwirkenden Ensembles gibt.

Münzwurf

Werft eine Münze! Kopf oder Zahl, Kopf oder Kopf, Krieg oder Frieden, Kirche oder Reformation, Europa oder Neue Welt, Mittelalter oder Renaissance, Gegenwart oder Vergangenheit? Die Stadt, die auseinanderstrebt, die Stadt, die zusammenkommt?

Münzen, Münzen, Münzen… In Hall wird nicht die maximilianische Münze des Schicksals geworfen! Die beiden Blaskapellen der Stadt Hall, Speckbacher Stadtmusik und Salinenmusik, die Chöre Stimmsalz und Stimmpfeffer, Schüler*innen der Schlagzeugklassen der Musikschule und des Franziskanergymnasiums Hall – sie alle haben in einem gemeinsamen Prozess unter der Leitung der international renommierten Komponisten Dietmar Wiesner und Bernhard Gander eine Musiktheater-Aktion entwickelt, die in der Haller Altstadt uraufgeführt wird.

250 Musiker*innen und Schauspieler*innen bewegen sich vom äußeren Rand der Altstadt kommend, spielend und schauspielend auf den Oberen Stadtplatz zu. Zahlreiche Winkel der Gassen dienen ebenso wie der Innenhof des Bezirksgerichts als Stationen. Die jungen Schlagwerker, die Blasmusikkapellen, die beiden Chöre sowie die Schüler*innen des Gymnasiums hauchen der eigens für Hall komponierten und arrangierten Musik sowie den Texten von Kathrin Röggla Leben ein. Die Ausdrucksformen sind so vielfältig wie die Musik: Theater, Flashmob-Aktionen, Hörspiel und musikalische Performances.
Das Publikum kann die einzelnen Gruppen aus verschiedenen Richtungen und Entfernungen kommend auf mannigfachen Wegen begleiten und schließlich als Höhepunkt alle gemeinsam am Oberen Stadtplatz bis zum großen Finale mit einer Art Hymne erleben. Hall klingt einzigartig! Hall ist lebendig!

Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Salzlager Hall statt.

Komposition, Künstlerische Gesamtleitung: Dietmar Wiesner, Bernhard Gander
Texte: Kathrin Röggla
Dirigenten, Einstudierung:
Otto Hornek
Susanne Jäger
Andreas Schiffer
Maria Luise Senn-Drewes
Thomas Steinbrucker

Mitwirkende:
Salinenmusik Hall
Speckbacher Stadtmusik Hall
Stimmsalz – Gemischter Chor Hall in Tirol
Jugendchor Stimmpfeffer
Schülerinnen und Schüler des Franziskanergymnasiums Hall
Schülerinnen und Schüler der Schlagzeugklassen der Musikschule Hall

Shuttle-Transfer

Zur Veranstaltung in Hall wird ein kostengünstiger Shuttle-Transfer (Hin- und Rückfahrt) angeboten.

Pauschalpreis pro Person: EUR 15,00

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre fahren gratis!


Anmeldefrist bis zum: 19.06.2019


Zustiegsmöglichkeiten:

Ab Oberland

• Landeck/Zams: Bahnhof
• Imst: FMZ
• Ötztaler Höhe: OMV Tankstelle
• Telfs: Shell Tankstelle/Umfahrung
• Pettnau: Rasthaus Rosenberger
• Zirl West: Spar
• Völs: Jet Tankstelle CYTA
• Innsbruck: Busbahnhof Heiliggeiststraße/Spardabank

Ab Unterland

• Kitzbühel: Bahnhof
• St.Johann: Steinlechnerplatz
• Kufstein Nord: McDonalds
• Wörgl: Salzburgerstraße Lidl/Hofer
• Rattenberg: Parkplatz West
• Wiesing: Busstop
• Schwaz: Wopfnerstraße Busterminal B/Stadtgalerien
• Wattens: ÖAMTC



Paketpreis für den Shuttle-Transfer mit Hin- und Rückfahrt zu allen Stationen der „Sieben Leben des Maximilian“ (20.06.–23.06. & 28.06.–30.06.2019) pro Person EUR 95,00.

Ticket-Buchung und Fragen zum Bus-Transfer:

Martina Becker
Busreisen Tirol GmbH
0043 512 24555
martina.becker@lueftner.at

Stornobedingungen:
Für die jeweilige Veranstaltung kostenlos bis zur Anmeldefrist, danach bzw. bei Nichterscheinen 100%.

Alle Preise sind inkl. Steuern und Mautgebühren. Die Reisebetreuung findet durch einen qualifizierten Busfahrer statt.

Durchführender Veranstalter / Projektleitung:
Galerie St. Barbara | OSTERFESTIVAL TIROL, musik+ / Hannah Crepaz, Renée Jud

Logo Land Tirol Logo Innsbruck Logo Tirol